Sie sind hier: Startseite » Bildergalerien » Tuishi Pamoja

Tuishi Pamoja

Eine Freundschaft in der Savanne

Tuishi pamoja (sprich: tuischi pamodscha) ist Swahili und bedeutet WIR WOLLEN ZUSAMMEN LEBEN.

Anlässlich der Weihnachtsfeier der Bornschool, die 2010 erstmals in der Aula der Hermann-Tast-Schule in Husum stattfand, führten die Kinder der Bornschool diese wunderbare Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz mit afrikanisch-grooviger Musik auf.

Afrika. Weites Land
Seit Generationen leben Zebras und Giraffen - streng voneinander getrennt - in ihren Herden. Klischees und Vorurteile scheinen eine Annäherung unmöglich zu machen.
Machen Streifen wirklich doof?
Und stimmt es, dass man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann?
Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea. Seit Jahren leben die verschiedenen Herden nebeneinander, aber miteinander reden tun sie nicht. Bestärkt durch die pfiffigen Erdmännchen Tatu, Moja und Mbili werden Raffi und Zea Freunde und erkennen, dass man den schlimmsten Bedrohungen (in diesem Fall den Löwen) entgegentreten kann, wenn man nur zusammenhält. Zum Schluss gelingt es den beiden sogar, Zebras und Giraffen zu vereinen. Alle zusammen beschließen: „Tuishi Pamoja" - Wir wollen gemeinsam leben!

Verschiedenartigkeit nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung und Chance zu sehen, Andersartigkeit zu akzeptieren und zu tolerieren und die Überzeugung, dass man nur zusammen neue Wege beschreiten und Herausforderungen bewältigen kann. Diese Kernaussagen machen das Werk für die Bornschüler und auch Erwachsene so aktuell und gesellschaftlich relevant.
Wir haben alle ein farbenfrohes, stimmungsvolles und nahezu perfekt vorgetragenes Musical erleben dürfen.
Ein paar Bilder sollen diesen tollen Abend noch einmal aufleben lassen.